Allgemeine Geschäftsbedingungen

4. Die Mitnahme von Passagieren ist beschränkt bis zu einem Gewicht von 120 kg. In Ausnahmefällen
ist nach Absprache eine Mitnahme gegen Aufpreis möglich. Die Mitnahme von Personen über 80 Jahre ist nur nach vorheriger Absprache möglich. Die Mitnahme von großen Gepäckstücken (z.B.Rucksäcke) ist nicht möglich.

5. Nach Erhalt des Tickets setzt sich der Fahrgast ausschließlich telefonisch mit uns in Verbindung, um mit uns einen Starttermin zu vereinbaren (bitte Buchungsnummer angeben). Am Starttag werden wir Sie zur vereinbarten Zeit entweder telefonisch oder per SMS informieren, ob ein Start witterungsbedingt möglich ist. Sollten wir uns nicht bei Ihnen melden, so rufen Sie uns bitte unter unserer Büronummer zurück. Bei einer Fahrtabsage setzen Sie sich bitte wieder mit uns zur Neuterminierung in Verbindung. Ballonfahren ist eine Natursportart und sehr wetterabhängig, eine Fahrtabsage ist daher keine Seltenheit. Im Interesse einer sicheren Fahrtdurchführung bitten wir um Verständis, dass ausschließlich der Pilot die Startentscheidung treffen kann. Schadensansprüche für witterungsbedingte Startabsagen sind ausgeschlossen. In Ausnahmefällen kann für die Fahrtdurchführung ein anderes genehmigtes Luftfahrtunternehmen eingesetzt werden, die Haftung übernimmt dann das eingesetzte Luftfahrtunternehmen.

6. Sollten Sie zum vereinbarten Termin verhindert sein, benachrichtigen Sie uns bitte mindestens 4 Tage vorher. Andernfalls sind Sie verpflichtet, eine Ersatzperson zu stellen, ansonsten verfällt Ihr gebuchtes Ticket. Auch bei Nichterscheinen des Passagiers trotz Startzusage verliert das Ticket seine Gültigkeit.

7. Eine Stornierung der Ballonfahrt ist bis zu 84 Tagen (3 Monate) nach Buchung ausschließlich durch den Buchenden unter Rücksendung aller Unterlagen in Schriftform möglich. Die Stornogebühr beträgt bis 28 Tage nach Buchung 20 %, bis 56 Tage nach Buchung 30 % und bis 84 Tage nach Buchung 40 % des Ticketpreises.

8. Unabhängig von der Anzahl der Terminvereinbarungen (fristgemäße Terminabsagen des Passagiers bzw. witterungsbedingte Absagen des Piloten) haben die Tickets eine Gültigkeit von 3 Jahren (36 Monate).

9. Körperliche Einschränkungen und gesundheitliche Probleme (insbesondere Probleme des Bewegungsapparates) sind uns vor Vertragsabschluß mitzuteilen. Fahrgäste mit künstlichen Gelenken halten vor Fahrtantritt in jedem Fall Rücksprache mit ihrem Arzt. Von Ballonfahrten während einer Schwangerschaft raten wir ab.

10. Kleiden Sie sich bitte so, als wollten Sie zur gleichen Zeit eine Wanderung unternehmen. Es ist im Ballonkorb nicht kälter als am Boden. Unbedingt erforderlich sind flache Schuhe (bitte keine Absatzschuhe !), besser noch Schuhe die das Fußgelenk schützen (z.B. Wanderschuhe).

11. Filmen und Fotografieren ist erlaubt, für optische Geräte übernehmen wir jedoch keine Haftung.

12. Bei den Startvorbereitungen, beim Start, während der Fahrt und bei der Landung sind alle Anweisungen des Piloten zu befolgen. Das Ein- und Aussteigen in und aus dem Ballonkorb erfolgt ausschließlich nach Aufforderung des Piloten. Fahrgäste die gegen die Anweisungen des Piloten verstoßen bzw. Fahrgäste die offensichtlich unter Alkohol- oder Drogeneinfluß stehen, können vom Piloten ohne Erstattung des Fahrpreises von der Ballonfahrt ausgeschlossen werden.

13. Das Verfolgen des Ballones durch Bekannte bzw. Familienangehörige mit dem eigenen Fahrzeug ist möglich, erfolgt aber auf eigene Verantwortung. Bitte beachten Sie, daß eine Verfolgung auch ein kleines Abenteuer ist und nicht ausschließlich auf befestigten Straßen erfolgt. Ein Befahren des Landegeländes des Ballones ist nicht erlaubt.

14. Erfüllungsort und Gerichtsstand ist Potsdam.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß und eine Ballonfahrt voller Eindrücke! Ballonreisen Schäfer – Luftfahrtunternehmen